Zum Inhalt springen
BL_Lehrer_circo

5. November 2010: Was uns bewegt - Zirkuskunst aus Niedersachsen in Europa

Das Zentrum für Zirkuskünste CircO hat Bernd Lange gestern zu einer Aufführung und Gespräch eingeladen. Im Rahmen eines europäischen Austauschprojektes reist eine Gruppe von 20 Jugendlichen im August 2011 aus Niedersachsen in die estische Kulturhauptstadt Tallinn und tritt dort im Rahmen des EU-Kulturprogramms u.a. mit Jonglage und Akrobatik auf.
circo_gruppe

Neben Deutschland und Estland nehmen Jugendzirkusgruppen aus England, Finnland, Belgien und den Niederlanden an dem Projekt „Was uns bewegt“ teil. Reihum werden sich die Jugendlichen in den teilnehmenden Ländern treffen und zusammen proben und auftreten. Für den Initiator des Projekts Wolfgang Pruisken ist der Blick über den Tellerrand dabei ein zentrales Element. „Kleine und große Partner kommen zusammen, der Austausch über Sprache, Kultur und Zirkuskunst ist für alle, die dabei sein können eine große Bereicherung.“
Die Landesarbeitsgemeinschaft Zirkus ist in Niedersachsen gut aufgestellt. Alleine im Pueblo in den Räumen der IGS Linden trainieren wöchentlich 300 Kinder in verschiedenen Zirkusgruppen. Das alles wäre allerdings ohne den großen ehrenamtlichen Einsatz vieler Helfer undenkbar.
Das Zirkusbüro hat in diesem Jahr Unterstützung durch den Franzosen Romain Mouton, der im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes Gruppen trainiert und Organisationsarbeit im Büro leistet.
„Die reale Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen. Es fördert das Verständnis füreinander und sorgt dafür, dass ein Graswurzelgeflecht entsteht, das die Grundlage für Toleranz ist und den eigenen Horizont erweitert“, begrüßt Bernd Lange die vielfältigen Aktivitäten. Gestern war er besonders von den Aufführungen der jungen Zirkuskünstler beeindruckt. „Es ist einfach toll mit welchem Engagement und Begeisterung hier trainiert wird.“ Schülerinnen und Schüler der Zirkus-AG an der IGS Linden führten für die Bezirksbürgermeisterin Barbara Knoke, die SPD-Ratsfraktionsvorsitzende der Stadt Hannover Christine Kastning und Bernd Lange eine Auswahl ihrer Kunststücke vor.

CircO - Zentrum für Zirkuskünste

Artikel auf Myheimat von H.-W- Blume

Vorherige Meldung: Energie für Europa aus Europa

Nächste Meldung: 2. Sozialkonferenz von AWO, DGB und SPD in Braunschweig

Alle Meldungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.