Zum Inhalt springen
Am vergangenen Freitag hatte die SPD-Fraktion im nordrheinwestfälischen Landtag zu einem Landtagstalk mit dem Thema „Transatlantisches Freihandelsabkommen: TTIP“ eingeladen.

Gemeinsam mit Rainer Schmeltzer (MdL), Hans-Jürgen Alt (Geschäftsführer Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. NR W), Knut Giesler (Bezirksleiter IG Metall NRW), Detlef Raphael (Leiter des Dezernats Umwelt und Wirtschaft Deutscher Städtetag) und Markus Töns (MdL) diskutierte Bernd Lange über die Bedeutung des Abkommens und worum es in den bisherigen Verhandlungen konkret geht. Chancen und Risiken konnten so gemeinsam diskutiert und erörtert werden.

Die EU-Staats- und Regierungschefs haben im Sommer 2013 den Startschuss für Verhandlungen über ein Transatlantisches Freihandelsabkommen gegeben. Seitdem beraten Europa und die USA über die Ausgestaltung dieser bisher größten Freihandelszone der Welt. Das geplante Handels- und Investitionsabkommen zwischen der EU und den USA ist mit Abstand eines der kontroverses­ten in der Geschichte der EU-Handelspolitik.

Vorherige Meldung: Malmström hat die Zeichen der Zeit erkannt

Nächste Meldung: TTIP: Risiken erkennen und Chancen ergreifen

Alle Meldungen