Zum Inhalt springen
Logo Euractiv Foto: Euractiv

27. Januar 2020: London und Brüssel stehen nach dem Brexit erneut vor schwierigen Verhandlungen

Mit dem Austritt Großbritanniens aus der EU am 31. Januar beginnt das nächste Kapitel des Scheidungsstreits. Ein Freihandelsabkommen ohne Angleichung von Standards und Normen sei natürlich möglich, aber dann müsse an den Grenzen eben kontrolliert werden, sagt der Vorsitzende des Handelsausschusses des EU-Parlaments, Bernd Lange.

Vorherige Meldung: EU Cities for Fair and Ethical Trade Award: Ab dem 4. Februar bewerben!

Nächste Meldung: Industrie fordert längere Übergangszeit nach Brexit

Alle Meldungen