Zum Inhalt springen

27. September 2018: Sozialdemokraten führen breite Mehrheit zur Beendigung der illegalen Einfuhr von Kulturgütern in die EU an

Die Sozialdemokratische Fraktion im Europäischen Parlament stand heute an der Spitze einer breiten Mehrheit in den Ausschüssen für Handel und Binnenmarkt für den Schutz kultureller Güter, die aus Drittländern in die EU importiert werden. Die Vorschriften werden gewährleisten, dass Einfuhren von kulturellen Artefakten an allen EU-Außengrenzen den gleichen Kontrollen unterliegen. Dadurch wird das Weltkulturerbe geschützt und der Kampf gegen die Terrorismusfinanzierung gestärkt.

Vorherige Meldung: Ein Jahr CETA: Eine Bilanz

Nächste Meldung: Was bringt uns die EU in Niedersachsen? Und was hat die S&D-Fraktion für uns auf den Weg gebracht?

Alle Meldungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.