Zum Inhalt springen
Bbs 6 Logo

2. November 2011: Zu Besuch bei der BBS 6 der Region Hannover: Innovationszentrum für alternative Antriebstechniken

Bei seinem Besuch der BBS 6 der Region Hannover informierte sich Bernd Lange über Ausbildungsprojekte im Berufsfeld Fahrzeugtechnik und über das Lehrerseminar "Wasserstoff und Brenstoffzellen in der schulischen Praxis".

Gemeinsam mit Fritz Henze, Obermeister der Innung des Kfz-Technikerhandwerks Niedersachsen-Mitte, informierte sich Bernd Lange über die Kompetenzen der Berufsbildenden Schule 6 (BBS 6) der Region Hannover.

Die BBS 6 ist in Niedersachsen das Zentrum für die Entwicklung und Umsetzung zukunftsweisender Unterrichts-, Ausbildungs- und Fortbildungsprojekte im Berufsfeld Fahrzeugtechnik einschließlich Elektromobilität und Energieversorgungssysteme. Mit Mitteln des Konjunkturpakets II und der Region Hannover wurde das Innovations- und Zukunftszentrum für alternative Antriebstechnologien an der BBS 6 eingerichtet.
„Mit Sonne mobil“ heißt das Konzept der BBS 6 und verfolgt das Ziel, den Lernenden im Berufsfeld Fahrzeugtechnik die alternativen Antriebstechnologien - didaktisch sinnvoll aufbereitet - nahe zu bringen. In diesem Konzept werden Funktion, Diagnose, Reparatur und Wartung so geschult, dass die künftigen Multiplikatoren nicht nur die technischen, sondern auch die ökologischen und die ökonomischen Aspekte der neuen Technologien fundiert vertreten können.
Die BBS 6 unterstützt dadurch die Entwicklung moderner Mobilitätskonzepte in Niedersachsen. Beeindruckt zeigte sich Bernd Lange auch über die Weiterqualifizierungsaktivitäten der Schule. Die BBS 6 sichert landesweit die Qualifizierung der Lehrenden an den berufsbildenden Schulen und die der mit der Diagnose und Instandsetzung der Systeme betrauten Fachkräfte in den Betrieben der Region Hannover in den Themenbereichen: Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, Elektromotorik und Speichertechnologie.

Im Rahmen des Niedersächsischen Forums für Brennstoffzellen & Elektromobilität 2011, das in Hannover durchgeführt wurde, fand das Lehrerseminar "Wasserstoff und Brennstoffzellen in der schulischen Praxis" in der BBS 6 statt. Schulleiter Michael Sternberg wies auch auf darauf hin, dass in der Region Hannover auf einem sehr hohen schulischen Niveau gearbeitet wird. Das zeigt auch der 3. Platz der BBS 6 in einem bundesweiten Wettbewerb zur Unterrichtsqualität unter 75 fahrzeugtechnischen Berufsschulen vom Oktober 2009.

Ecocrafter
Informierten sich über Reichweitenerhöhung bei einem E-Mobil in der Ausbildung: Fritz Henze, Thomas Bechinie und Bernd Lange mit Schulleiter Michael Sternberg (v.l.n.r.)

Vorherige Meldung: Fachtagung "Grenzenlos freiwillig": Ehrenamt muss professionell unterstützt werden

Nächste Meldung: Bernd Lange in Grasberg: Regulierung der Finanzmärkte jetzt!

Alle Meldungen