Zum Inhalt springen

3. September 2008: DGB von Sozialagenda der EU-Kommission enttäuscht

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in Niedersachsen hält die vom Präsidenten der EU-Kommission, José Manuel Barroso, im Europäischen Parlament vorgestellte sogenannte Sozialagenda für enttäuschend. DGB-Wirtschaftsexperte und Europakandidat Bernd Lange fügt hinzu: „Die Europäische Union (EU) hat seit geraumer Zeit eine deutliche Schlagseite zugunsten des freien Wettbewerbs, Arbeitnehmerrechte bleiben dabei auf der Strecke.

Vorherige Meldung: Jeder Bürger hat ein Recht auf saubere Luft

Nächste Meldung: Bernd Lange auf Platz eins für das Europaparlament

Alle Meldungen