Zum Inhalt springen

29. Oktober 2012: Europäischer Bürgerpreis in Berlin verliehen

Jetzt hat Gisela Paterkiewicz aus Syke, die glückliche Gewinnerin des Europäischen Bürgerpreises 2012, die Medaille des Europäischen Parlaments in Berlin verliehen bekommen. Bernd Lange hatte sie für den Europäischen Bürgerpreis vorgeschlagen, weil sie das herausragende Schülerbildungsprojekt "It's normal to be different!" koordiniert.

Bei dem Projekt leben und lernen junge Europäer mit und ohne Down-Syndrom aus Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Polen, Spanien und Deutschland gemeinsam: Sie haben die Entwicklung von Diskriminierung und Verfolgung in der Vergangenheit (NS-Zeit, Kommunismus) untersucht und sich mit der angestrebten Inklusion angesichts der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen beschäftigt. Gefördert werden sie durch das Programm "EUROPEANS FOR PEACE" der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft".

Bei der Preisverleihung in Berlin
Die glückliche Gewinnerin Gisela Paterkiewicz (2. Reihe Mitte mit schwarzem T-Shirt) von der BBS Syke und Beteiligte ihres ausgezeichneten Projekts "It's normal to be different!" aus Niedersachsen und Polen. Die Medaille des Europäischen Bürgerpreises wurde ihr vom Vize-Präsidenten des Europäischen Parlaments Alexander Alvaro (2. Reihe Mitte in schwarzem Anzug) überreicht. Weil Bernd Lange als handelspolitischer Sprecher der europäischen Sozialdemokraten Termine mit dem Handelsausschuss des Europaparlaments in Russland wahrnehmen musste, überbrachte die wissenschaftliche Mitarbeiterin aus Bernd Langes Europabüro Dr. Dörte Liebetruth (3. von links vorne) in Berlin Bernd Langes herzliche Glückwünsche für das gelungene Projekt.

Mehr Informationen:

Vorherige Meldung: Finanzmärkte schärfer reguliert

Nächste Meldung: DGB-Solidaritätsbotschaft zum europäischen Aktionstag am 14. November 2012

Alle Meldungen