Zum Inhalt springen
FES Foto: FES

22. November 2023: EUROPAS NEUE ROLLE IN DER WELT - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Europa steht vor neuen Herausforderungen und Veränderungen in der Weltordnung. Auf der internationalen Bühne erheben neue, mächtige Akteure ihre Stimme, um ihre eigenen Vorstellungen von einer internationalen Ordnung durchzusetzen. In dieser sich wandelnden Welt muss sich die EU behaupten und gleichzeitig sicherstellen, dass Frieden und Sicherheit in Europa gewahrt bleiben.

Gleichzeitig muss die EU die Diskussion über Selbstschutz, Resilienz und Unabhängigkeit in der Handels- und Industriepolitik so führen, dass Europa für andere Staaten ein attraktives Modell bleibt, ohne sich abzuschotten.

Gemeinsam mit MdEP Bernd Lange, MdB Johannes Schraps und Prof. Dr. Britta Gehrke, Freie Universität Berlin, wollen wir der Frage nachgehen, wie Europas Rolle in der Welt aussehen kann. Wir wollen uns auch damit auseinandersetzen, welche Ziele und Instrumente die EU als Akteur verfolgen soll und laden Sie ein, mit unseren Gästen darüber zu diskutieren.

16:00 Uhr Begrüßung Stephan Meuser, Friedrich-Ebert-Stiftung, Leiter Landesbüro Niedersachsen

16:10 Uhr Moderierte Diskussion mit:
- Prof. Dr. Britta Gehrke, Freie Universität Berlin
- Bernd Lange, Mitglied des Europäischen Parlaments
- Johannes Schraps, Mitglied des Bundestags
Moderation: Cosima Schmitt

16:50 Uhr Öffnung für das Publikum
17:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Vorherige Meldung: Aktuelle Fördermöglichkeiten im EFRE und ESF+

Nächste Meldung: Europaparlament kritisiert Hürden für Bürger seit dem Brexit

Alle Meldungen