Zum Inhalt springen

17. September 2013: Sacharow-Preis für geistige Freiheit 2013

Der Sacharow-Preis für geistige Freiheit wird jährlich vom Europäischen Parlament verliehen und zeichnet Persönlichkeiten aus, die sich gegen Unterdrückung, Fanatismus und Intoleranz einsetzen.

Am vergangenen Montag wurden jetzt die sieben Kandidaten für den diesjährigen Preis vom Europäischen Parlament bekannt gegeben.
Zu den nominierten Kandidaten gehören u.a. auch Malala Yousafzai und Edward Snowden.
Neben Malala Yousafzai und Edward Snowden, wurden Reeyot Alemu und Eskinder Nega aus Ethiopien, Ales Bialatski, Eduard Lobau und Mykola Statkevich aus Weißrussland, Mikhail Khodorkovsky aus Russland, dem "Standing Man" der Taksim Protestbewegung aus der Türkei und das CNN Freiheits Projekt: Ending Modern - Day Slavery aus den USA, nominiert.

Am 10. Oktober 2013 werden die Gewinner des diesjährigen Sacharow-Preises in Straßburg bekannt gegeben. In einer offiziellen Zeremonie am 20. November, wird der Preis dann feierlich übergeben.

Vorherige Meldung: Warum ist billig manchmal teuer?

Nächste Meldung: Schwacher Deal: Gemeinsame Agrarpolitik

Alle Meldungen