Zum Inhalt springen
Vietnam Visit National Delegation Foto: EU 2021

9. September 2021: Treffen mit Vertretern der vietnamesischen Nationalversammlung

Vor einem Jahr trat das EU-Vietnam Abkommen in Kraft, das erste umfassende Handelsabkommen, das die EU mit einem Schwellenland abgeschlossen hat. Unter anderem um den derzeitigen Stand der Umsetzung des Abkommens und die nächsten Schritte zu diskutieren, besuchte eine hochrangige Delegation aus Vietnam am 8. und 9. September Brüssel. Angeführt vom Vorsitzenden der vietnamesischen Nationalversammlung traf sich die Delegation auch mit Bernd Lange und anderen Mitgliedern des Ausschusses für internationalen Handel und tauschten sich über Arbeitnehmer- und Menschenrechte sowie handelspolitische Themen aus. Dabei unterstrichen beide Seiten die Bedeutung des Abkommens um bilaterale Beziehungen zu vertiefen, vor allem von europäischer Seite wurden aber auch kritische Töne zum Stand der Einbindung der Zivilgesellschaft und der Lage von politischen Freiheiten im Land laut

Vorherige Meldung: Strengere Exportregeln für Überwachungstechnologie ab heute in Kraft

Nächste Meldung: Brüssel will Welthandelsorganisation umbauen

Alle Meldungen