Zum Inhalt springen
Lange Barthel
Monika Barthel und Bernd Lange Foto: Litten

17. Juni 2013: Water makes Money

„Water makes money“ heißt der Film, den die Arbeiterwohlfahrt Ahlem ca. 50 Zuschauern auf einer Veranstaltung am 14. Juni 2013 im Bürgergemeinschaftshaus Ahlem vorspielte.

Darin ging es um die Tricks, mit denen private Unternehmen, wie z.B. die Veolia, von den Kommunen die Wasserversorgung übernehmen und wie diese sich anschließend verteuert und verschlechtert, so dass sie inzwischen von vielen Gemeinden (v.a. In Frankreich) reumütig in die öffentliche Hand zurückgenommen worden ist. In einem einleitenden Vortrag sowie in einer anschließenden Diskussion erläuterte Bernd Lange (SPD), Abgeordneter im Europäischen Parlament, die Bestrebungen der EU-Kommission, die Privatisierung der Wasserversorgung weiter zu erleichtern, und wie diese vom Europäischen Parlament vereitelt worden sind.


Monika Barthel, Vorsitzende des Vereins für Kunstradsport, die durch die Veranstaltung führte, wies darauf hin, dass das Parlament viel Rückenwind durch eine Volksinitiative gegen die Privatisierung des Wassers bekommen hat, die inzwischen von 1,75 Mio. Bürgerinnen und Bürgern der EU-Länder unterzeichnet worden ist. Fast alle Anwesenden, die von Film und Vortrag stark beeindruckt waren, unterzeichneten die Initiative ebenfalls.
Rainer Litten

Vorherige Meldung: Europäische Standards verteidigen

Nächste Meldung: Zu Gast bei der Nominierung von Tjark Bartels

Alle Meldungen