Zum Inhalt springen
Tagesspiegel Logo Foto: Der Tagesspiegel

7. September 2020: Boris Johnson droht EU mit hartem Bruch

Schlagwörter
Der britische Premier will Brüssel vor weiteren Gesprächen unter Druck setzen. Außerdem plant er offenbar, getroffene Vereinbarungen zu Nordirland auszuhebeln. Auch der Vorsitzende des Handelsausschusses im Europaparlament, Bernd Lange (SPD), äußerte sich auf dem Kurzbotschaftendienst Twitter "schockiert". Die EU werde "sich nicht erpressen lassen", betonte er.

Vorherige Meldung: Welthandel - Ein bisschen Misstrauen

Nächste Meldung: "Wir lassen uns nicht erpressen“

Alle Meldungen