Zum Inhalt springen
Jugend Spielt F _r Europa

17. Mai 2013: Verständigung auf und neben dem Platz

Schlagwörter
Aus: Harz-Kurier vom 17.5.
Walkenried. Am 17. Mai wird das 53. internationale Jugendtreffen mit dem Fußballturnier "Jugend spielt für Europa" in Walkenried eingeläutet.

Um 19.30 Uhr setzt sich der große Festumzug der teilnehmenden Mannschaften aus dem In- und Ausland am Vereinsheim des SV Südharz in Bewegung und zieht in Begleitung des Spielmannszugs der Ortsfeuerwehr Walkenried und dem Fanfarenzug Barbis gen Schützenhalle.

Dort werden die Gäste offiziell von Samtgemeinde-Bürgermeister Dieter Haberlandt, dem Vorsitzenden des SV Südharz, Hans-Peter Denecke, und Schirmherr Bernd Lange begrüßt.

Der Europa-Abgeordnete hat die Traditionsveranstaltung "Jugend spielt für Europa", an der im Laufe der Jahre etwa 5000 Vereine aus 27 Ländern teilgenommen haben, jüngst für den Europäischen Bürgerpreis vorgeschlagen.

Der SV Südharz ist am Pfingstwochenende zum dritten Mal Ausrichter des Turniers "Jugend spielt für Europa", das im Rahmen des internationalen Jugendtreffens ausgetragen wird.

Zwar steht am Samstag und Sonntag auch der sportliche Wettstreit der U-15- und U-17-Mannschaften aus Deutschland, Bulgarien, den Niederlanden, Polen, Slowakei und Tschechien hoch im Kurs, im Vordergrund steht jedoch die Verständigung der Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft und Nationalität. Ausflüge, Schnitzeljagden, Karaoke und andere gemeinsame Aktivitäten bestimmen die gemeinsamen Tage rund um das eigentliche Turnier. "Das Jugendtreffen ist als bilaterale Zusammenkunft ein Beitrag zu einem Europa ohne Vorurteile", erklärt Organisationsleiter Hans Zohren. Gefördert wird die Veranstaltung durch die Deutsche Sport-Jugend.

"Europa kann nur wachsen, wenn Menschen zusammenfinden", sagt auch Schirmherr Bernd Lange, "und gerade Sport - insbesondere der Fußball - bringt Menschen vieler Nationen freundschaftlich zusammen." Der niedersächsische EU-Abgeordnete ist überzeugt: "Europa und Sport passen perfekt zusammen."

Deshalb hat Lange die Veranstaltung für den Europäischen Bürgerpreis vorgeschlagen, der außergewöhnliches Engagement für ein besseres gegenseitiges Verständnis und mehr Integration in der EU belohnt. Gastfreundschaft, Toleranz und Solidarität sind die Pfeiler dieser Auszeichnung. fr

Harz-Kurier

Vorherige Meldung: Einblick – ein Tag im Europäischen Parlament

Nächste Meldung: Generationswechsel in der SPD Burgdorf

Alle Meldungen